Monat: Oktober 2014

Klaus Heilinglechner fordert mehr Unterstützung vom Staat

Gepostet am Aktualisiert am

Hier ein Artikel aus derm Isar-Loisachboten vom 21. Oktober 2014

image

Advertisements

Willi Sommerwerk singt und spendet seine Gage

Gepostet am

Am Donnerstagabend präsentierte der Geretsrieder Liedermacher Willi Sommerwerk sein Soloprogramm ‚Keinen Augenblick steh’n‘ in der Stadtbücherei Wolfratshausen.
In seinen Liedern besingt er Themen wie Revolutionsmüdigkeit, Liebe, Alkohol oder die Apathie. Obwohl die Texte nicht neu sind, so sind doch die darin behandelten Themen immer noch sehr aktuell. Keiner der Zuhörer kann sich den Appellen entziehen, die nachdenklich stimmen und aufrütteln.
Im zweiten Teil gibt es einige Lieder von Reinhard Mey, der das Schaffen von Willi Sommerwerk maßgeblich beeinflußt hat. Lustige und hintersinnige Gedichte runden das Programm ab.

Willi Sommerwerk

Da Willi Sommerwerk auf seine Gage an diesem Abend verzichtet, gehen die in der Pause gesammelten Spenden – großzügig aufgerundet durch die Getränkekasse und die Mitarbeiter der Stadtbücherei – komplett zu Gunsten der Asylbewerber in Wolfratshausen. Die Leiterin der Stadtbücherei, Frau Andrea Poloczek, überreicht einen Scheck in Höhe von 200 Euro an Ines Lobenstein.

Wie Flüchtlinge in Geretsried empfangen werden – ein Bericht aus der Reihe ‚Notizbuch‘ auf Bayern2

Gepostet am

Im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen leben heute knapp 400 Flüchtlinge. Davon leben 72 in einer Sammelunterkunft in Geretsried. Doch wer sind die Menschen in diesem Containerdorf? Und wie leben sie dort?

Hier ist der Beitrag auf der BR Internetseite zu finden.