Caritas dankt den Helfern

Gepostet am Aktualisiert am

Ganz nah dran am Alltag der Menschen in Afghanistan waren die Gäste des Filmabends, zu dem das Caritas-Zentrum Bad Tölz-Wolfratshausen ins Capitol-Kino in Bad Tölz Ehrenamtliche der Flüchtlingshilfe geladen hatte. Der Dokumentarfilm „True Warriors“ der Regisseurin Ronja von Wurmb-Seibel erzählt die Geschichte von Schauspielern und Musikern, die während der Premiere eines Theaterstücks über ein Bombenattentat in Kabul selbst erleben müssen, wie sich während der Vorführung ein 17-jähriger Selbstmordattentäter in die Luft sprengt. Die Journalistin Ronja von Wurmb-Seibel, die beim Filmabend anwesend war, hatte zu dieser Zeit selber in Kabul gelebt und war nur durch Zufall nicht bei der Theateraufführung dabei. In ihrem beeindruckenden Dokumentarfilm zeigt sie, wie die Theaterschauspieler sich ihrer Angst stellen und für eine bessere Zukunft kämpfen. Der Film ist seitdem in vielen deutschen Städten gezeigt worden und war weltweit auf einer Reihe von Filmfestivals zu sehen. „Mit der Einladung zu der Vorführung wollten wir uns bei unseren ehrenamtlichen Flüchtlingshelfern bedanken, die sich seit Jahren mit viel Energie für die Flüchtlinge im Landkreis einsetzen“, erklärt Eva-Maria Schatton, Ehrenamtskoordinatorin bei der Caritas. Die rund 120 Zuschauer hat der sehr unter die Haut gehende Film erschüttert, aber auch positiv beeindruckt

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s