Seminare

Max-Planck-Institut für Psychiatrie (MPI) bietet acht Workshops ab dem 21. Juli 2017
Am 21. Juli 2017 startet wieder das Psychoedukationsprogamm für Helfer, die sich für Menschen nach Flucht und Migration engagieren. Experten des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie (MPI) informieren über den Umgang mit psychisch belasteten Flüchtlingen und sprechen über psychiatrische Erkrankungen. Depression, Posttraumatische Belastungsstörung und Angst sind Krankheitsbilder, die häufig nach traumatischen Erlebnissen auftreten können. „Indem wir Helfer über Symptome und Krankheitsverläufe solch typischer Störungen, die durch Stress oder traumatische Erlebnisse entstehen können, informieren, geben wir Ihnen mehr Sicherheit im Umgang mit ihren Schützlingen“, erklärt Martin Keck, Chefarzt und Direktor der Klinik am MPI. „Wir thematisieren in den Workshops auch, wie die Helfer selbst mit den oft schwierigen Erfahrungen umgehen können“, merkt der erfahrene Psychiater an. „Wir erarbeiten mit den Workshop-Teilnehmern Methoden zur Stressbewältigung, damit sie sich selber schützen können.“

Nach dem Erfolg der vergangenen Programme legt das MPI die Reihe neu auf. Die Workshops sind kostenfrei, eine kurze Anmeldung per E-Mail an sarah_leistner@psych.mpg.de reicht aus.
Sie finden im Max-Planck-Institut für Psychiatrie in München-Schwabing statt. Es sind noch Plätze frei. Interessenten können auch einzelne Termine besuchen.

Die Workshops finden immer freitags von 16 bis 18 Uhr im Max-Planck-Institut für Psychiatrie statt. Die nächsten Termine:21.07.    Entstehung und Aufrechterhaltung psychischer Symptome nach Flucht und Migration
04.08.    Depressive Erkrankungen
18.08.    Sucht und Psychosen
01.09.    Posttraumatische Belastungsstörungen
15.09.    Angst- und Somatisierungsstörungen
29.09.    Besonderheiten im Umgang mit psychisch belasteten Flüchtlingen
13.10.    Stressbewältigung für Helfer
27.10.    Übersicht zu Behandlungsangeboten für Flüchtlinge

Wir bieten außerdem Gruppensupervision für Helfer ab einer Anzahl von 3 Teilnehmern an. Die Termine vereinbaren wir individuell.

Weitere Informationen Online unter:

http://www.psych.mpg.de/refpsych

RefPsych, das Flüchtlingsprojekt des MPI für Psychiatrie, bietet Psychotherapie für Flüchtlinge und Psychoedukation für Helfer

 

Zwischen den Stühlen

Filmvorführung mit anschließender Diskussion

 

Donnerstag, 20. Juli 2017 / 19 Uhr

Café Tür an Tür / Wertachstraße 29 / 86153 Augsburg

wir laden Sie und alle Interessierten herzlich zur Vorführung des Films „Zwischen den Stühlen“und anschließenden Diskussion ein.Die Welt ist in Bewegung! 65 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht vor Krieg, politischer Verfolgung, Armut und vielen anderen Krisen. Häufig verschwinden hinter den Zahlen aber die Gesichter der Menschen, die auf der Flucht sind – und mit ihnen ihre Geschichten und Schicksale. Der zweiteilige Kurzdokumentarfilm „Zwischen den Stühlen“ macht solche Geschichten sichtbar.

Im Anschluss an die Filmvorführung besteht die Möglichkeit, gemeinsam mit den Regisseuren des Films Katharina von Schroeder und Suhaib Gasmelbari sowie Matthias Schopf-Emrich, Vorstand Tür an Tür – miteinander wohnen und leben e. V., zu diskutieren – über Fluchtursachen in Nord- und Ostafrika, Fluchtwege, das schwierige Ankommen in der neuen Heimat und rechtliche und psychische Schwierigkeiten bei der Familienzusammenführung.

Diskussion mit:

Katharina von Schroeder, Regisseurin des Films

Suhaib Gasmelbari, Regisseur des Films

Matthias Schopf-Emrich, Vorstand Tür an Tür – miteinander wohnen und leben e.V.

Moderation: Anna-Lena Koschig, BayernForum

        

Anmeldung und weitere Informationen hier.

Eintritt frei

ArrivalAid Infoabend zum Asylverfahren

Am Dienstag, 25. Juli, 18-20 Uhr

Ort: Evangelisches Bildungswerk München (EBW), Herzog-Wilhelm-Straße 24, 3. Stock

Die kostenlose Anmeldung ist über folgenden Link möglich: https://arrivalaid-infoabend-072017.eventbrite.de

ArrivalAid Akademie

Die noch anstehenden Veranstaltungen unserer Fortbildungsreihe richten sich an Geflüchtete und werden in deutscher Sprache gehalten sowie in Arabisch, Dari und Englisch übersetzt.

Ort: Evangelisches Bildungswerk München (EBW), Herzog-Wilhelm-Straße 24, 3. Stock, 18:30 – 20:30 Uhr

Alle Veranstaltungen sind kostenlos, jedoch ist die Anmeldung über die u.g. Links obligatorisch.

19.07.2017: Alltag in Deutschland. Anmeldung hier

02.08.2017: Gesellschaft und Leben in Deutschland. Anmeldung hier

09.08.2017: Das politische System in Deutschland. Anmeldung hier

10580130_1551859548375245_8590216573060213735_nDas Sommersemester hat begonnen und mit ihm der neue Durchlauf der Vorlesung zum Asylrecht.
Jeden Mittwoch um 14 bis 16 Uhr c.t. finden Vorlesungen  in Raum A 017 im Hauptgebäude (Geschwister-Scholl-Platz 1) statt. Sie ist für alle offen – auch für Nicht-Studierende!
Gehalten wird die Vorlesung von unserem Beiratsmitglied Dr. Bethäuser.

________________________


ProViele Fortbildungen für freiwillig Engagierte in der Flüchtlings- und Asylarbeit (mehrere Termine)

2017_proviele_flyer

Veranstaltungen des Kreisbildungswerkes und der Caritas für ehrenamtliche Helfer

(bitte selbstständig anmelden) Termine im Mai

2017_ KBW_Caritas_Frühjahr_Sommer_Schulungstermine für Helfer in der Flüchtlingsarbeit